T a g e b u c h

.. Q - Wurf

- Wurferwartung -

HD A-A ED 0-0

PRCD-PRA frei

Gentest durch Elterntiere

GR-PRA1 u. 2 frei

Ich Träger

"Maxi & Ray"

HD A-A ED 0-0

PRCD PRA frei

Gentest durch Elterntiere

GR-PRA1 u. 2 frei

Ich frei


Wir wünschen euch viel Spaß beim Mitlesen des Tagebuches

und hoffen, dass wir dann im Oktober unsere Q'chens begrüßen dürfen -

(ob es geklappt hat, erfahren wir Anfang September beim Ultraschall ;-) )

Tagebuch Trächtigkeit

5. September

So, also - wir waren heute mit Maxi beim Ultraschall: Nachdem wir nicht genau ausmachen konnten, ob sie tatsächlich trächtig ist, werden wir Anfang übernächster Woche nochmal eine Ultraschalluntersuchung machen.

Wir wären heute am 27./25. Trächtigkeitstag.

Bei Maxi's Mama hatten wir letztes Jahr das gleiche Spiel an den exakt gleichen Trächtigkeitstagen. Es war absolut nichts richtig zu deuten und beim Wiederholungsultraschall konnten dann die intakten Fruchtanlagen dargestellt werden.

Wir werden deshalb jetzt noch kein negatives Ergebnis festmachen, zumal wir von ihrem Verhalten her weiter der Meinung sind, dass sie aufgenommen hat und warten jetzt die zweite Ultraschalluntersuchung ab.

Die Spannung bleibt also ;-) bis dahin einfach weiter Daumen drücken!

2. September

Zwischendurch kurz mal wieder was von Maxi, bevor wir Donnerstag den Termin zum Ultraschall haben.

Die Zeichen am 23. Tag nach dem Decken stehen gut - Maxi ist die letzten 4-5 Tage ziemlich verändert, ruhiger als sonst, der Hunger noch größer (sofern das überhaupt möglich ist ;-) ) und auch die übermütigen Spiele mit Kiwi und Nela und das anfängliche Spurten auf den Spaziergängen ist um einiges ruhiger geworden. Ein weiteres, eigentlich sicheres Anzeichen einer Trächtigkeit ist der sog. Trächtigkeitsschleim, den wir fast lehrbuchmäßig am 21. Tag feststellen konnten. Wir sind also gespannt, ob wir wieder mal richtig liegen und ob tatsächlich kleine Welpi's heranwachsen. Wie die Entwicklung momentan aussähe, seht ihr rechts unter "Ein Welpe entsteht".

Ansonsten geht es ihr sehr gut - von Übelkeit nach wie vor keine Spur, was ja auch schön ist und sie genießt die Streicheleinheiten von uns und natürlich auch von den Familien, die gerade zu Besuch kommen, um sie kennenzulernen, in vollen Zügen.

Außerdem läuft sie munter und freudig bei den Spaziergängen, die momentan mit ihr alleine oder noch im Beisein eines der anderen Mädels stattfinden, umher.


21. August

Heute wäre Maxi am 12./10. Trächtigkeitstag. Viel kann man zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen. Ihr geht es gut und von Übelkeit bis jetzt noch keine Spur (was wir aber auch noch nicht so richtig ausgeprägt bei unseren anderen Mädels feststellen konnten, wenn sie trächtig waren).

Sie kommt uns ein bisschen ruhiger vor - das kann aber auch daran liegen, dass ihre Läufigkeit und auch die von Nela und Kiwi definitiv vorbei sind; Curly steht gerade am Ende und deshalb ist es allgemein gerade nicht mehr so ein Gehopse und Getobe, was bei mehreren gleichzeitig läufigen Hündinnen schon manchmal extrem ist :D

Termin für den Ultraschall haben wir auf 5. September ausgemacht.


15. August

Am Montag waren wir nochmal bei Ray zum Nachdecken.

Die zwei haben sich gut verstanden, viel gespielt und getobt und Maxi war beeindruckt von den vielen Gerüchen und dem tollen Grundstück. Jetzt heißt es Daumen drücken, dass sie aufgenommen hat und wir werden sie die nächste Zeit beobachten, ob sie uns irgendwelche Anzeichen zeigt ;-)

Da es ihre erste Trächtigkeit wäre, können wir das bei ihr noch nicht einschätzen - wir werden sehen und uns hier immer wieder mal melden. Den Ultraschalltermin werden wir auf den 5. September legen.


11. August

Dann starten wir hier mal mit dem 1. Eintrag:

Nachdem Maxi früher als wir es erwartet haben läufig wurde und wir das am 26. Juli entdeckt haben, haben wir seitdem mehrere Progesteronteste und Abstriche gemacht, um den optimalen Zeitpunkt zu finden.

Das Ganze hat sich jetzt doch fast zwei Wochen hingezogen, da wir nicht wussten, war es am 26. Juli der 1. Läufigkeitstag oder war sie vielleicht doch schon weiter, weil Nela und Kiwi zu dem Zeitpunkt am Ende ihrer Läufigkeiten standen und Maxi sich da wohl gedacht hat, da ziehe ich doch gleich mal mit.

Wie auch ihre Mama Nela hat sie sich seeehr viel Zeit gelassen und gestern, am 16. Tag, haben wir dann gemeinsam mit unserem TA entschieden, dass es eigentlich soweit sein sollte, nachdem es Freitag ja erst mal nicht so aussah.

Also fand die erste Fahrt zum Deckrüden statt und nach anfänglichem Gezicke von Maxi ging es dann auf einmal Ratz-Fatz und der 1. Deckakt hat super geklappt. Das anschließende Hängen mit Stillstehen war natürlich eine Geduldsprobe für sie.

Das Verhalten von Maxi war zu 100 % so wie bei ihrer Uroma Sina: Die hat auch immer erst mal protestiert und den Rüden gezeigt, Halt und Stopp, bis hierhin und nicht weiter - aber dann auf einmal doch signalisiert: So, jetzt ist alles ok und es kann losgehen) :D

Morgen findet das 2. Treffen mit Ray statt und wir sind mal gespannt, ob die Beiden da noch Interesse aneinander haben. Wir werden auf jeden Fall berichten.




Ein Welpe entsteht


Die komplette Dokumentation "Ein Welpe entsteht" könn ihr immer hier nachlesen


Wir möchten euch hier einen kleinen Einblick über die Entwicklung eines Welpen im Mutterleib zeigen - so würde es gerade in Maxi's Bauch aussehen, wenn sie aufgenommen hat


Tag 28

Der Schädel und der Kiefer entwickelt sich. Die Größe beträgt heute etwa 2 cm.

Während dieser Zeit bilden sich die inneren Organe. Die fötale Zirkulation hat sich entwickelt und das Herz schlägt. Augenlider und Tasthaare bilden sich und die Beine, Füße und Zehen sind deutlich erkennbar, obwohl die Füße zu diesem Zeitpunkt noch schwimmhäutig sind.


Tag 27

Die Organbildung ist in vollem Gange und die Körperform ist in ihren Grundzügen erkennbar. Auch die Augenlieder beginnen sich zu bilden. Die Extremitäten sind in die Länge gewachsen.


Tag 25

Ab sofort spricht man nicht mehr vom "Embryo", sondern vom "Fetus"

Die Ohren erscheinen. Die Knospen der Hinterbeine und die ersten Zeichen der Augen entwickeln sich . Der Embryo beginnt den Kopf nach vorn zu neigen, rollt sich in die klassische Fötenstellung zusammen. Die Ausbildung der Plazenta ist nun abgeschlossen und am Ende dieser Embryonalperiode sind beim Hund alle wichtigen Organsysteme angelegt, auch die endgültige Körperform ist bereits in ihren Grundzügen erkennbar.


Tag 23

Die Embryos sind heute etwa walnussgroß.

Die Nidation (Einnistung) ist jetzt abgeschlossen und ab sofort sind sie mit dem mütterlichen Kreislauf, der Blase und dem Darm komplett verbunden. Jeder Embryo hat seinen eigenen Platz gefunden und liegt in seiner eigenen Fruchthülle; die Gebärmutter ähnelt einer Perlenkette.

Man spricht in diesem Stadium auch von sogenannte Schwanzknospenembryonen. Es kommt bereits schon zu Spontanbewegungen der Zwerge.