Die 1. Woche

vom 27. September - 3. Oktober

Woche 1

Dann starten wir hier mal mit der 1. Woche

und werden uns anstrengen, es mit Berichten und Fotos zu füllen :-)

05. Oktober

Und schon wieder schließen wir die 1. Woche des Tagebuches ab. Die Zwerge haben ihr Gewicht bereits alle nach einer Woche verdoppelt und auch so entwickeln sie sich gut.

Kiwi ist wie bei ihrem ersten Wurf eine fürsorgliche Mama, sie hegt und pflegt die Kleinen wie dolle und mittlerweile dürfen auch die anderen Mädels mal einen Blick in die Wurfkiste wagen ;-) Bei ihr ist auch alles im grünen Bereich und der Hunger ist natürlich groß - kein Wunder, wenn man sieben hungrige Mäulchen zu stillen hat.

Jetzt freuen wir uns auf die kommende Woche - da wird sich einiges tun und wir werden uns bemühen, viele Bilderchen zu schießen.

28. September

Alle sieben sind also gut gestartet und sind schon richtig angekommen: Momentan verbringen sie den Tag mit Schlafen und futtern - und das, wie es sich schon kurz nach der Geburt bei allen gezeigt hat - nicht zu wenig. Das zeigt sich auch auf der Waage; wenn sie weiter so gut zunehmen, werden sie sich zu richtigen kleinen Moppelchen entwickeln, die ihren zukünftigen Familien die "Haare vom Kopf fressen" :D - Ne, im Ernst: Sie haben gestern am ersten Tag schon super an Gewicht zugelegt, wobei es ja gerade oft vorkommt, dass erst mal das Gewicht nach unten geht. Kiwi hat aber auch richtig gut Milch und das riechen die Zwerge natürlich und da ist der Weg an Mama's Milchbar dann nie zu weit; wenn auch die Augen und Ohren noch geschlossen sind - die Näschen funktionieren nämlich schon ab Geburt.

Bei Kiwi ist auch alles gut: Sie hat die Geburt gut überstanden, kein Fieber oder sonstiges und auch ihr Hunger ist wieder zurück und sie nimmt gerne die verschiedenen Mahlzeiten, die aus Trockenfutter, Knochenbrühe mit Hühnchen und Gemüse, Nudeln, Kartoffeln, Quark etc. besteht, an. Für den Milchfluss ist es auch enorm wichtig, dass sie gerade jetzt in der Säugezeit ein gehaltvolles Futter bekommt.

Auch die anderen Mädels stehen immer bereit, wenn sie was aus der Wurfbox hören und würden ja auch sooooo gerne mal auf Tuchfühlung mit den Welpis gehen. Das entscheidet aber bei uns jeweils die Mama, wann es soweit ist - und im Moment mag Kiwi ihre Kleinen gerade noch nur für sich. Die Zeit kommt aber sicher und da werden die fünf "Großen" auch noch ihren Spaß mit den Kleinen haben.

Geburt 26. / 27. September zwischen 23.55 und 3.59 Uhr


Die Geburt der Kleinen begann am Samstag um 23.15 Uhr mit den ersten Presswehen. Kiwi hat ihre Babies in der Zeit von 23.55 Uhr - 3.59 Uhr gesund, munter und quietschfidel auf die Welt gebracht. Sie hat es super gemacht und zwischendurch auch mal kleine Pausen eingelegt. Es gab bei allen sieben keine Probleme und sie waren im wahrsten Sinne des Wortes wirklich gleich "quietschfidel" und hatten erst mal Hunger - wie soll's auch anders sein bei kleinen Goldiekindern :D

Die Gewichte lagen zwischen 340 und 465 gr.