Baylie

unser großer Glücksstern

Baylie

Wie deine Mama, mussten wir auch dich viel zu früh wieder hergeben

und können es nicht begreifen


Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel leuchten -

für uns leuchtest du als ein ganz Besonderer

du bis bei uns geboren und aufgewachsen

schon bald war klar, dass du bei uns bleiben würdest und mit Frauchen in die Rettungshundeausbildung gehst

mit sechs Wochen habt ihr schon im Welpenbereich das Bellen auf Kommando geübt, obwohl jeder darüber geschmunzelt hat - aber mit 7 Wochen hast du es ihnen allen gezeigt

mehrere Prüfungen habt ihr erfolgreich bestanden und du warst mit Leib und Seele ein Rettungshund, der es nie erwarten konnte, dass die Kenndecke angelegt wird und es los geht - du warst ohne Ausnahme mit Spaß und Freude dabei

daheim warst du unser Träumerle, das uns immer zum Lachen brachte, egal, ob du mal wieder zu lange überlegt hast, welcher der Schlafplätze denn jetzt der Beste wäre und die anderen Mädels dann schneller waren oder du mal wieder erst Minuten später gemerkt hast, dass alle schon längst wieder im Haus sind -
was könnten wir hier noch viel ulkiges über dich erzählen

du durftest zweimal Welpen bekommen und warst deinen Babies eine ruhige, gelassene Mama, die oft auch mal ein Auge zugedrückt hat und die am Liebsten nie aufgehört hätte, die Kleinen zu versorgen

dein Töchterchen Nela hast du bis zuletzt umsorgt - immer, wenn sie von draußen nass oder auch mal schmutzig rein kam, hast du dafür gesorgt, dass sie schnell wieder trocken und sauber war


nach dem Tod deiner Mama hast du ihren Platz eingenommen und warst der ruhende Pol in unserem Rudel -
nie war dir etwas zu viel

auch du warst etwas ganz Besonderes

-

auch dich mussten wir jetzt ganz plötzlich so jung gehen lassen -

wir hätten dich sooooo gerne noch ein paar Jahre bei uns gehabt

und du fehlst so sehr in unserer Mitte

(Auch Baylie's alte Seite bleibt weiter unter "Unsere Mädels" bestehen)

Trauer ist wie ein Felsbrocken,

wegrollen kann man ihn nicht -

zuerst versucht man, nicht darunter zu ersticken,

dann hackt man ihn Stück für Stück kleiner -

den letzten Brocken steckt man ein ...

... und trägt ihn ein Leben lang mit sich herum!!

Daran arbeiten wir jetzt - vor allem dein Frauchen -

gute Reise Süße - und grüß alle Glückssternchen
in deiner neuen Welt